Monographien und Reihen

Allgemeine Zeitschrift für Philosophie: Widerstand und ziviler Ungehorsam im Anthropozän

Die Beiträge des Heftes gehen der Frage nach, ob und wieweit die aus den Fugen geratenen gesellschaftlichen Naturverhältnisse im Anthropozän neue Formen des Widerstands und zivilen Ungehorsams nötig machen bzw. legitimieren könnten. Ziviler Ungehorsam wird dabei als Möglichkeit der Demokratisierung unserer Naturverhältnisse über den menschlichen Rand hinaus begriffen.
 

Allgemeine Zeitschrift für Philosophie: Widerstand und ziviler Ungehorsam im Anthropozän. Heft 45.2/2020. Hrsg. von Andreas Hetzel und Jürgen Manemann.

weiter lesen

Gerechtigkeit! Cornel West über Religion, Rassismus und Demokratie

In diesem Gesprächsband stellt sich Cornel West den vielfältigen Fragen von Schülerinnen und Schülern – wie z.B. „Ist irgendjemand in der Lage sich gerecht zu verhalten?“ oder „Ist es möglich, Rassismus vollständig zu beseitigen?“ Ausgehend von ihnen spricht er über gesellschaftliche Ungerechtigkeiten, über Rassismus, Armut und Demokratiedefizite, aber auch über Musik, Freude und Liebe.
 
Gerechtigkeit! Cornel West über Religion, Rassismus und Demokratie. Hrsg. v. Ana Honnacker und Ronja Heymann. Dresden: Text und Dialog 2020, mit 15 Photographien von P. Kühfuss.
 
weiter lesen

Corona. Antworten auf eine kulturelle Herausforderung

Im Auftrag des Bistums Hildesheim hat das Forschungsinstitut für Philosophie Hannover ein Papier zur Corona-Krise erarbeitet, in dem zentrale Aspekte der Pandemie als kulturelle Herausforderung in den Blick genommen werden: Fragen nach dem Umgang mit Nichtwissen, Verwundbarkeit, Schuld und einer Haltung angesichts einer Situation, die wesentlich von Unsicherheit geprägt ist.

Das Papier steht als kostenloser Download zur Verfügung.

Marvin Dreiwes/Ana Honnacker/Jürgen Manemann/Julia Rüegger: Corona. Antworten auf eine kulturelle Herausforderung. Hannover 2020.

 

weiter lesen

Welche Technik?

Wo es darum geht, Chancen und Risiken für die Zukunft der Menschheit auszuloten, da gehört die Frage nach der Technik unerlässlich in das Pensum des zeitgenössischen Problembewusstseins. Der Band dokumentiert den Wissenschaftlichen Essaypreis, den das fiph 2019 unter dieser Frage ausgeschrieben hat.

Birgit Recki (Hrsg.): Welche Technik?, Dresden: Text & Dialog 2020. ISBN 978-3-943897-55-5.

 
weiter lesen

Gelingen und Misslingen religiöser Praxis

Religion ist nicht nur ein System von Überzeugungen, sondern auch von sozialen Praktiken. Bd. 16 der Reihe Philosophie aktuell versammelt Beiträge, die diesen in der philosophischen Religionskritik oft vernächlässigten Aspekt von Religion in den Blick nehmen.

Katharina Eberlein-Braun / Dietrich Schotte (Hg.): Gelingen und Misslingen religiöser Praxis. Auseinandersetzungen mit Rahel Jaeggis "Kritik der Lebensformen". Berlin: LIT 2020, 188 S., ISBN 978-3-643-14433-1

weiter lesen

Demokratie und Emotion. Was ein demokratisches Wir von einem identitären Wir unterscheidet

Demokratie ist ein Versprechen: die Herrschaft des Volkes. Das Volk ist aber keine Einheit. Es setzt sich zusammen aus vielen Individuen. Wie kann sich angesichts der Verschiedenheit ein demokratisches Wir einstellen, das der Versuchung eines identitären Wir widersteht?

Jürgen Manemann: Demokratie und Emotion. Was ein demokratisches Wir von einem identitären Wir unterscheidet. Bielefeld: transcript (2019). ISBN: 978-3-8376-4979-6
weiter lesen

Redepraxis als Lebenspraxis. Die diskursive Kultur der antiken Ethik

Die philosophische Ethik der Antike war keine bloße Theorie, sondern auch praktische Einübung in das gelingende Leben. Dieses Buch untersucht, wie dies die Formen der Rede prägt, die die antike Ethik ausbildet.

Leeten, Lars: Redepraxis als Lebenspraxis. Die diskursive Kultur der antiken Ethik, 2019, ISBN: 978-3-495-48913-0

weiter lesen
Philosophie des HipHop

Philosophie des HipHop. Performen, was an der Zeit ist

JETZT NEU: Open Access erhältlich!

In Gesprächen, mit Texten, Songs, Kommentaren und durch spontane Assoziationen loten Philosoph*innen und Rapper*innen (Megaloh, Sookee, Spax u.a.) miteinander aus, was Philosophie des HipHop heißt.

Jürgen Manemann / Eike Brock: Philosophie des HipHop. Performen, was an der Zeit ist. Bielfeld: transcript (2018). ISBN: 978-3-8376-4152-3.

weiter lesen

Einander ausgesetzt - Der Andere und das Soziale

Im sozialen Leben sind wir einander ausgesetzt, aber vielleicht doch nicht rückhaltlos ausgeliefert. Diese Frage wird hier mit Blick auf eine Fülle elementarer sozialer Phänomene - vom Vertrauen über Schuld(en) bis hin zu Neuen Kriegen - bedacht.

Liebsch, Burkhard: Einander ausgesetzt. Der Andere und das Soziale. Bd. I: Umrisse einer historisierten Sozialphilosophie im Zeichen des Anderen / Bd. II: Elemente einer Topografie des Zusammenlebens, Freiburg i. Br., München: Karl Alber 2018. ISBN 978-3-495-49013-6

weiter lesen