Robin Wehe MA

Zur Person

Philosophie ist für mich eine Haltung, die sich in der kritischen Auseinandersetzung mit Selbstverständlichkeiten zeigt. Nach meinem Studium der Ökonomie und Sozialwissenschaften in Bozen und Florenz, studierte ich Interkulturelle Philosophie und Künste in Hildesheim und war als Studiengangsassistent an der Hochschule Hannover tätig. Seit November 2020 arbeite ich am Forschungsinstitut für Philosophie Hannover. Mein Dissertationsvorhaben ist im Bereich der Wirtschaftsphilosophie angesiedelt. Hier möchte ich eine Narrative Ökonomie entwickeln und die Bedeutung von Erzählungen im Kontext ökonomischer Entscheidungen untersuchen. Den philosophischen Fokus bilden dabei Wilhelm Schapp und Paul Ricœur. Darüber hinaus liegen meine Forschungsinteressen im Existenzialismus (v.a. Albert Camus), der Angewandten Ethik (Medizinethik; Wirtschaftsethik) und der Interkulturellen Philosophie (Daoismus, v.a. Zhuangzi; Buddhismus).