Schatten der Differenz

Bd. 4 der Reihe Philosophie aktuell geht dem Paradigma der Anerkennung im Blick auf verschiedene Arten von Differenzen nach und suchen nach Perspektiven für eine Kompetenz der Interkulturalität.

Gerhard Kruip, Wolfgang Vögele (Hg.): Schatten der Differenz. Das Paradigma der Anerkennung und die Realität gesellschaftlicher Konflikte, Philosophie aktuell. Veröffentlichungen aus der Arbeit des Forschungsinstitutes für Philosophie Hannover, Bd. 4, Berlin: LIT 2006, 368 S., 24.90 EUR, br., ISBN 3-8258-8197-0

Wer den Kampf der Kulturen verhindern will, muß eine Kultur der Anerkennung fördern. Diese Maxime ist zum Gemeinplatz politischer Stellungnahmen geworden. Der Anerkennungsbegriff ist aber in den Debatten um Differenz und Gleichheit, Partikularität und Universalität, Identität und Verschiedenheit, das Eigene und das Fremde selbst zum Problem geworden. Kann die Kultur der Anerkennung mehr sein als eine suggestive Formel?

Mit Beiträgen von W. D. A. Aries, P. Bahr, S. Beaufaӱs, H. Bielefeldt, M. Brocker, S. Huster, F. Jaeger, I. Kaplow, G. Kruip, W. Lesch, B. Liebsch, J. Rüsen, J. v. Soosten, P. Stoellgerm, M. Vester, W. Vögele und S. Völker.

alle Titel der Reihe