Systematik, Schlüsselbegriffe, Desiderate der Rekonstruktion von Paul Ricœurs Werk

  • Termin: Fr., 11. Dezember 2020, 10:00 Uhr
  • Leitung: Burkhard Liebsch
  • Ort: fiph, Gerberstraße 26

Workshop

Das Werk Paul Ricœurs stellt die wohl anspruchsvollste philosophische Hermeneutik der Gegenwart dar, das die Geschichtstheorie ebenso wie die Literaturwissenschaft, die Psychoanalyse, die Religionswissenschaft und Theologie sowie die Kulturwissenschaften insgesamt tangiert. Dieses weit verzweigte Werk weist eine komplexe Topografie auf, deren kohärente Rekonstruktion bis heute aussteht. In einem Consilium soll gemeinsam die Frage erörtert werden, wie dieses Werk im Ganzen erschlossen und im historischen Kontext seiner Zeit verständlich gemacht werden kann.

Bei der Veranstaltung handelt es sich um einen nicht öffentlichen Workshop. Sie wird finanziert aus Mitteln der Fritz Thyssen Stiftung.

Kontakt

Prof. Dr. Burkhard Liebsch (burkhard.liebsch@rub.de)

Termin

10./11. Dezember 2020